Unser Besucherzähler

289448
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher289448

Anmeldung




Doppel 1 und 2 starteten jeweils mit einer Niederlage in den Abend.
Fuzzy und Jens-Uwe schafften dabei noch einen Satzgewinn.
Olli und Daniel gingen dagegen mit 0:3 unter.
Daraus lernen wir, dass es nicht nur gegen Noppenspieler Schwierigkeiten gibt, sondern auch mit Denselbigen.
Robert und Michael holten dann die Kohlen aus dem Feuer und siegten durch ein starkes Spiel mit 3:1.
Olli bekam es in seinem 1. Einzel mit der Hüllhorster 1 zu tun. Nach 2 verlorenen Sätzen schien die Lage aussichtslos, doch Olli kämpfte sich zurück ins Spiel und siegte noch im 5ten.
Fuzzy musste ebenfalls über die volle Distanz gehen. Leider verlor er in den letzten beiden Sätzen den Faden und gab den Punkt ab.
Zwischenstand 2:3
Robert spielte, wie so oft in letzter Zeit, eine ganz solide Leistung und holte den nächsten Punkt für die Loher.
Jens-Uwe musste, nach einem Balltausch (Joola gegen Nikita) des Gegners während des Spieles, erst wieder etwas sauer werden. Der Balltausch blieb jedoch ohne Folgen für den Captain. Er siegte glatt mit 3:0.
Nun kam wieder Daniel mit der Killernoppe zum Einsatz. Durch sein unkonventionelles Spiel gelang es ihm auch dieses Spiel als Sieger zu beenden.
Michael kam anschließend mit dem Spiel seines Gegners nicht zurecht und produzierte selber zu viele Fehler. Er ging glatt in 3 Sätzen unter.
Zwischenstand 5:4
Fuzzy war in seinem nächsten Einzeleinsatz der Verzweifelung nahe. Immer wieder spielte sein Gegner nach "Rüffer Art" die Bälle an die Kante, Netzkante oder beides. 0:3 war das Ergebnis.
Eine sehr starke Leistung brachte Olli wiederum und siegte in 5 Sätzen. Eine klar aufsteigende Form ist bei ihm deutlich zu erkennen und wird sich wohl auch im nächsten Spiel fortsetzen.
Jens-Uwe lag sein nächster Gegner gar nicht. Er unterlag 0:3 und so ergab sich der neue Zwischenstand von 6:6.
Die folgenden 3 Spiele gewannen Robert, Daniel und Michael und sicherten damit den 9:6 Erfolg.

Beim anschließenden Besuch beim Griechen im Orte feierten die Loher dann standesgemäß bei Riesenfleischbergen und unzähligen Ouzo´s den verdienten Sieg.

---

Schon am folgenden Tag war die 3. Mannschaft beim Heimspiel gegen TG Werste wieder gefordert.
Da die Werster ohne ihre Nr. 1 und 3 antreten mussten, standen die Chancen auf einen weiteren Sieg recht gut.
Mit leicht geänderter Aufstellung begannen die Doppelkonkurrenzen nach leichter Verspätung.
Alle 3 Doppel bestehend aus Frank/Olli, Fuzzy/Jens-Uwe und Henry/Michael gewannen ihre Spiele souverän.
Auch Frank zog sein Ding in gewohnter Manier durch und gewann das hart umkämpfte Spiel in 4 Sätzen. In seinem 2. Einzel brauchte er dann nur 3 Sätze bis zum sicheren Sieg.
Chancenlos war dagegen sein Bruder gegen die Werster 1. Nach 4 Sätzen musste Fuzzy seinem Gegenüber gratulieren. Auch im 2 Spiel hatte er in 5 Sätzen das Nachsehen. Hoffentlich reißt die glücklose Serie bald wieder.
Olli blieb seinem Aufwärtstrend treu und gewann beide Einzelspiele locker und verdient in 3 Sätzen.
Der Captain musste, genau wie Henry und Michael, an diesem Abend nur einmal ran. Er und Henry machten ihre Sache gut und brachten die nächsten Zähler aufs Punktekonto.
Ein kämpferisches Spiel lieferte sich Michael mit dem Werster Ersatzspieler. Nach langem Hin und Her unterlag er knapp im 5. Satz.
Insgesamt ergab sich so der Endstand von 9:3.
Damit stehen die Rüffer Jungs nun auf dem 4. Tabellenplatz und können im letzten Punktspiel etwas experimentieren.

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 5 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner