Unser Besucherzähler

283358
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher283358

Anmeldung





Unten überragend

Gegen den RSV Mindenerwald hatte sich die 4. Loher Mannschaft viel vorgenommen. Der derzeitige vierte Tabellenplatz sollte durch einen Sieg unbedingt gehalten werden. So ging man also voll motiviert in die Begegnung. 
Nach kurzer Besprechung wurden die Doppelpaarungen wie folgt aufgestellt: Herbert/Sebastian Doppel 1, Henry/Lukas Doppel 2 und Volker/Steven Doppel 3. Die Wahl stellte sich dann als goldrichtig heraus und man konnte mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele gehen, denn nur das (Opfer)Doppel 2 gab einen Punkt ab.

Henry legte dann gleich richtig los. Seine Trefferquote war gut und so machte er kurzen Prozess. Herbert hatte gegen den gegnerischen Topspieler eine unlösbare Aufgabe erhalten. Außer dem Gewinn des dritten Satzes war aber nichts zu holen.
Gut vorbereitet hatte sich Captain Volker gegen den Materialspieler aus Mindenerwald. Nachdem er in der Hinrunde noch knapp unterlegen war, haute er seinem Gegner die Bälle nur so um die Ohren. Steven war kurz danach total überfordert. Sein Gegner ließ ihn überhaupt nicht ins Spiel kommen. Alleine mit seinen Aufschlägen zog er Steven den Zahn.

Der Zwischenstand lautete 4:3 für Lohe 4.

Total unterfordert war Sebastian in seinem ersten Einzelspiel. Er spielte ganz groß auf und überließ seinem Gegner in drei Sätzen nur insgesamt 4 Punkte. Lukas wollte anschließend unbedingt sein erstes Einzelspiel gewinnen. Im ersten Satz spielte er gut mit, musste diesen aber trotzdem abgeben. Danach spielte cleverer und produzierte kaum noch Fehler. Nach vier Sätzen war der erste Einzelerfolg dann in trockenen Tüchern und den Spielball nahm er als Andenken mit.
Henry und Herbert kämpften dann mit geänderten Vorzeichen. Henry hatte diesmal knapp das Nachsehen und verlor nach Gewinn des ersten Satzes noch knapp in Vieren. Herbert erkämpfte sich nebenan seinen ersten Tagessieg. Sehr konzentriert spielte er seinen Gegner an die Wand und brachte den 7. Punkt auf das Loher Konto. 
In der Mitte waren Volker und Steven dann überraschend total chancenlos und so kamen die Gäste noch einmal auf 7:6 heran, aber auf das untere Paarkreuz war an diesem Abend Verlass. Sebastian spielte ähnlich souverän, wie in seinem ersten Einzel. Auch hier überließ er seinem Gegenüber in den letzten beiden Sätzen jeweils nur einen Punkt.
Den Schlußpunkt setzte dann Lukas mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Abend und sicherte damit den 9:6 Endstand.

Damit ist den Lohern der 4. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen.

Nach den Osterferien geht es dann noch zum Tabellenführer nach Barkhausen, wo nochmal versucht werden soll, die Siegesserie fortzusetzen.

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 6 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner