Unser Besucherzähler

283353
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher283353

Anmeldung



Materialschlacht gewonnen

Am Freitag stand für die Erste das Duell gegen die mit recht unorthodox agierenden Spielern gespickte 2. Mannschaft des TSV Hahlen an. Der Gast in Bestbesetzung, Lohe „stilecht“ mit Marco für den Spargel.

Gar keine Probleme hatten Jens/Jannik in Ihrem Doppel und gewannen in Dreien. Relativ chancenlos waren Manni/Marco, wobei sie einen Ehrensatz gewinnen konnten. Aufgrund der Tatsache, dass Stephan/Marcus in 3 von 4 Durchgängen Ihre klaren Führungen durchbringen konnten (2 x in der Verlängerung) ging unser Team zur Abwechslung mal wieder mit 2:1 in Führung.

Als ganz wild kann man die Spielweise bezeichnen, mit der „Mörder“ gegen Oessi zu Werke ging. Schnell wurde allerdings klar, dass das keine großen Erfolgsaussichten hatte. Ähnlich schnell ging es bei Manni, der auch dieses Mal nicht mit dem Material von „Fritz“ zurechtkam.

Überhaupt nicht schnell ging es bei Jannik. Er hatte den einzigen Gästespieler erwischt, der einen „geraden Ball“ spielte. Beide waren sehr darum bemüht, möglichst schnell per Topspin in den Angriff zu gelangen. Das Geschehen wogte Hin und Her und endete in der Verlängerung des 5. Satzes. Hier hatte der Loher mit 13:11 das bessere Ende für sich und erhöhte zum 4:2 für den TuS.

Wenig Spaß hatte Joe bei seinem Match gegen den jüngeren Strack. Kein Kraut war gegen den Rückhandbelag gewachsen und das Elend hatte nach 4 Sätzen ein Ende. Rattinho wollte dann auch mal wieder über die volle Distanz gehen, denn im Vierten ließ er 4 Matchbälle ungenutzt. Der Fünfte war mit 11:3 dann aber eine klare Angelegenheit. Ein super Match lieferte dann Marco gegen Anton (in langer Hose! *g*). Auch bei knappen Spielständen behielt der Youngster immer die Übersicht und setzte den Gegner unter Druck. Dies wurde mit einem 4-Satz-Triumph belohnt und es stand vorentscheidend 6:3 für unser Team.

Da Marco noch einen Termin hatte, zog er sein zweites Einzel vor und hatte es mit dem warmgespielten Abwehrstrategen „much“ zu tun. In den ersten beiden Durchgängen hatte er knapp das Nachsehen, im Dritten klappte dann alles und Marco gewann diesen 11:0. Aber es bewahrheitete sich wieder einmal, dass ein solch klares Ergebnis nicht immer zwangsläufig gut für den nächsten Satz ist. Trotz tollem Spiel ging der Sieg an den Gast. Nebenan demonstrierte Oessi, wie man gegen solches Material wie das von „Fritz“ spielt. Ein Satz zum Einspielen, dann hatte er die Spielkontrolle und holte den 7. Loher Zähler.

Ein Erfolgserlebnis hatte dann auch Manni. Gegen „Mörder“ hatte er sich viel vorgenommen und konnte das auch umsetzen. Im Zweiten hakte es kurz, in den anderen Sätzen war er der bessere Spieler und konnte einen verdienten Einzelzähler verbuchen. Jannik ging es dann nicht besser wie zuvor seinem Captain. Auch er kam mit den Noppen des Gegners nicht zurecht und kassierte eine 0:3-Niederlage. Einen glatten Sieg landete dann aber Joe und erlöste damit Rattinho an der Nebenplatte. Durch diesen 9:4-Erfolg konnte der Gegner überflügelt werden und es gab etwas Luft nach unten in der Tabelle. Ansonsten war es sprüchemäßig eher ein langweiliges Spiel, aber das wird sich bestimmt in Rahden schon wieder ändern.

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 15 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner