Unser Besucherzähler

283348
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher283348

Anmeldung




Jeder gibt ein bisschen Senf dazu

 

Stark ersatzgeschwächt trat die 2. Loher Mannschaft am Freitag Abend zum Auswärtsspiel in Veltheim an. Jörg und Volker komplettierten die Mannschaft. Nach längerer Diskussion wurde beschlossen Hussi und Dirk als Doppel 1, Ingo und Volker als (Opfer)Doppel 2 und Peter mit Jörg als Doppel 3 aufzustellen. Die Rechnung ging auf und man konnte beim Stand von 2:1 für die Loher Reserve die Einzelspiele in Angriff nehmen.
Ingo spielte dann sehr geduldig und wartete meistens auf den richtigen Zeitpunkt um einen Angriff zu starten. Sein Gegenüber hielt aber gut mit und beide schenkten sich nichts. Beim Stand von 9:8 im Fünften unterliefen Ingo dann 3 leichte Fehler in Folge und er musste dem Veltheimer Spieler gratulieren.
Hussi hatte da deutlich weniger Sorgen. Mit seinem neuen Material (das jetzt wieder mindestens 8 Jahre halten muss) brachte er seinen Gegner immer wieder mit trickreichen Aufschlägen in Bedrängnis. Nach 3 Sätzen war der Spuk vorbei und der nächste Punkt auf dem Loher Konto.

 In der Mitte spielte dann Dirk gegen den Veltheimer Materialspieler. Er spielte clever und kam immer besser ins Spiel. Am Ende fehlte ihm etwas Glück und so konnte er leider nur einen Satz gewinnen.    Peter lieferte sich einen wahren Krimi gegen den Offensivspieler aus Veltheim. Sehenswerte Ballwechsel prägten diese Partie. Im Fünften hatte Peters Gegenspieler das glücklichere Ende und siegte knapp.

Im unteren Paarkreuz spielte Volker auf Augenhöhe. Den ersten Satz verlor er in der Verlängerung. Satz 2 und 3 gingen dann je zu 9 nach Veltheim.    Jörg stellte anschließend sein Spiel nach dem Verlust des ersten Satzes etwas um. Mit seinem Schnippelstil brachte er seinen Gegner zur Verzweifelung. Die folgenden drei Sätze holte er dann ohne große Mühe.
Beim Stand von 4:5 aus Loher Sicht lieferte Hussi einmal wieder einen absoluten Kraftakt ab. Nachdem er schon mit 1:2 Sätzen hinten lag, drehte er noch einmal kräftig auf und übernahm das Kommando. Die beiden folgenden Sätze gingen dann an den Loher (Reserve)Captain.    Ingo machte bei seinem zweiten Einzeleinsatz alles richtig. Wild gestikulierend kommentierte er lautstark nach jedem Ball das Geschehen. Man hätte gar nicht hinschauen müssen und wäre trotzdem gut informiert gewesen. Eine ganz souveräne Leistung bescherte den glatten 3-Satz Erfolg.
Gegen den Veltheimer Materialspieler zeigte Peter seine ganze Klasse. Maßgeschneidert war das Spiel für ihn. Er ließ seinem Gegner nicht die geringste Chance und siegte glatt in 3en.    Dirk lag dagegen das offensive Spiel seines Gegners überhaut nicht. Er fand einfach keine Mittel um den Spielverlauf zu kippen. Im dritten Satz war er nahe dran, verlor ihn aber noch in der Verlängerung.
Jörg krönte dann seinen Sahnetag mit einer tollen Leistung und seinem zweiten Einzelerfolg und rechtfertigte seine Ersatzstellung damit.    Als Volker dann an die Platte musste, wusste er dass er das Spiel entscheiden konnte. Mit seinen Aufschlägen holte er in jedem Satz mindestens 3 direkte Punkte und konnte auch spielerisch gut mithalten. Nach 4 Sätzen ging ein lauter Aufschrei durch die Halle und der Drops war gelutscht.

 

Lohe 2 gewinnt 9:6 in Veltheim.



 
 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 7 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner