Unser Besucherzähler

548663
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher548663

Anmeldung



Deutlich zuviel „ÜBER“

Durch die kurzfristigen Absagen von Manni und Ingo (welcher Heiko ersetzen sollte) trat die Erste am Freitag mit Volker und Mike beim Fusionsclub in Petershagen an. Da der Gastgeber auch 2 Spieler zu ersetzen hatte, machten sich unsere Jungs trotzdem leise Hoffnungen, etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Der Stand nach dem Doppel war, wie aus Loher Sicht gewohnt, 1:2. Jens/Jannik hatten zwar wieder zu kämpfen, konnten aber einen 1:2-Satzrückstand noch drehen. Hingegen waren sowohl Stephan/Marcus, als auch Volker/Mike recht weit vom Gewinn eines Satzes entfernt.

Das obere Paarkreuz war an diesem Abend ÜBERragend. Oessi ließ in beiden Spielen, trotz teilweise schwächelnder Vorhand, keinen Zweifel an seinen Siegen aufkommen. So gab es dieses Mal keine Flasche Ouzo für Thomas. Und bei Joe platzte endlich der Knoten. Wie auf der Hinfahrt besprochen, konnte er Raphi in 4 Sätzen besiegen und damit völlig verdient seinen ersten Rückrundensieg landen. Auch gegen Thomas spielte der Captain famos, leider reichte es letztendlich nicht ganz im 5. Satz. Somit oben 3:1 für Lohe.

In der Mitte waren sowohl Jannik als auch Marcus ÜBERtrainiert. Gegen den Doc fand Jannik nur im 2. Satz ins Spiel, vergab dort aber Satzbälle, gegen Matze lief es ähnlich. Beide Spiele gingen folglich mit 0:3 verloren. Rattinho machte es auch nicht besser. Gegen Matze ließ er im Dritten Satzbälle aus und verlor in Vieren. Gegen den Doc bedeuteten die vergebenen Satzbälle ein 0:3. Somit gab es dieses Mal in der Mitte keinen Punkt.

Im unteren Paarkreuz musste man konstatieren, dass unsere beiden Jungs noch etwas ÜBERfordert waren. Sowohl gegen Borgmann, als auch den Youngster, hielten Mike und Volker immer gut mit, zum Ende hin konnten die Gegner noch zulegen und hatten das nötige Glück. Somit kam trotz guter Leistung und Einstellung von unten kein Punkt und Petershagen/Friedewalde konnte unserem Team mit 9:4 die 2. Rückrundenniederlage beibringen.

Glücklicherweise hatte sich der widerliche Gestank in der Umkleide verzogen, dass wenigstens noch heiß geduscht werden konnte.

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 45 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner