Unser Besucherzähler

548657
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher548657

Anmeldung



 Den Start machten wieder einmal Jens/Ingo. Nach 2 haushoch gewonnenen Sätzen, kamen die Gegner besser ins Spiel. Dies Aufbäumen reichte glücklicherweise nur zum Gewinn des 3. Durchgangs, dann waren die Machtverhältnisse wieder zurechtgerückt. An der Nebenplatte konnten Stephan/Heiko in den ersten beiden Abschnitten hohe Führungen nicht durchbringen und so verloren sie in Dreien. Die beiden Schombis konnten dann gegen die beiden Ersatzleute endlich den ersten Saisonsieg verbuchen. Nur Ende des 2. Satzes wurde es eng, ansonsten war es relativ ungefährdet. Ein sehr interessantes Spiel lieferten sich Oessi und der bullenstarke Gillert. Mit reichlich Dusel konnte der Loher die Sätze 1 und 3 für sich entscheiden, im Fünften half ihm eine schnelle 6:0-Führung zum Gesamtsieg. Somit führten die Gastgeber mit 3:1.

 Ein tolles Spiel lieferte dann der Captain gegen den angeschlagenen Niedringhaus ab. Nach dem Eingewöhnungssatz ging er mit 2:1 in Führung, gegen Ende spielte der Gast aber fast fehlerfrei und drehte das Spiel. Ähnlich spannend lief es bei Manni. Nach verlorenem 1. Durchgang konnte er im Zweiten eine 10:6-Führung nicht durchbringen und es gab reichlich Parallelen zum Spiel gegen Berger (Rehme). Aber Manni blieb sehr ruhig und kriegte das Spiel in den Griff. Nach 5 spannenden Sätzen konnte er dann auf 4:2 erhöhen.

 Ganz so spannend war es bei Rattinho nicht. Nur gegen Ende des Dritten stand er sich wieder selbst im Weg, ansonsten war der Unterschied zu klar und er gewann auch mal wieder. Gurki hatte sich selbst durch die niedrigere Spielklasse des Gegners unter Druck gesetzt, aber abgesehen vom Zweiten, wo es überhaupt nicht lief, konnte er sicher gewinnen und auf 6:2 erhöhen. Es sah gut aus.

 Gewohnt zuverlässig lieferte dann Kiste ab. Mit jedem Ballwechsel steigerte er seine Überlegenheit und gewann leicht und locker. Weniger Mühe als im ersten Einzel hatte dann Oessi. In 4 Durchgängen zeigte sich wieder einmal, wie gut ihm Christoph als Gegner liegt. 8:2, ein Punkt war sicher.

 Viel Einsatz und ein gutes Spiel bot dann Joe. Jedoch war sein Gegner leider zu stark. So reichte es nur zum Gewinn des ersten Satzes. Den Sack machte dann Manni zu, mit einem völlig ungefährdeten 3-Satz-Erfolg. Mit 9:3 gab es damit einen deutlichen Premierensieg. Somit fahren unsere Jungs nach den Herbstferien vermutlich nicht als Tabellenletzter zum haushohen Favoriten und Spitzenteam nach Hahlen. Dort wird vermutlich nicht viel zu holen sein.


 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 42 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner