Unser Besucherzähler

548664
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher548664

Anmeldung



Die Lohe hält den Atem an
Am 02.02.2013 kam es auf der Lohe zum Topspiel zwischen unserer Jugend und dem SV Leteln-Weser. Die Gegnermannschaft musste auf ihre Nr. 1 an diesem Abend verzichten. Trotzdem waren sie arrogant und siegessicher, wie immer. Doch es sollte noch ein harter Kampf werden.
Nachdem Frank die Jungs eingespielt und auf das Spiel eingestellt hatte, begannen die Doppelspiele mit leichter Verspätung. Jannik und Marco hatten erwartungsgemäß kaum Probleme mit ihren hochklassigen Gegenspielern und gewannen mit 3:1. Steven und Jannik hatten dagegen keine Chance und verloren ihr Doppel mit 1:3.
Anschließend ging es im oberen Paarkreuz mit den Einzeln los.


Jannik ging direkt mit 2:0 Sätzen in Führung, doch dann kämpfte sich die gegnerische 2 noch in den 5ten Satz. Da bewahrte Jannik dann einen kühlen Kopf und siegte schließlich. Marco spielte sensationell clever und abgeklärt. Nach der Niederlage in der Hinrunde spielte er sein Spiel und gewann ganz locker in 3 Sätzen.
Nun lautet der Stand also 3:1 für die Lohe.
Im unteren Paarkreuz ging es dann für Steven und Jannik R. an den Tisch. Steven hatte wieder einen richtig guten Tag. Er lief im 1. Satz einem Rückstand hinterher und holte diesen noch, nach Abwehr mehrerer Satzbälle, auf und gewann diesen noch. Danach war er nicht mehr aufzuhalten und gewann glatt mit 3:0.
Jannik musste nach seiner langen Verletzungspause erstmal wieder in sein Spiel finden. Anfangs tat er sich schwer und verlor mit 0:3. Aber sein großer Auftritt sollte noch folgen.
4:2 für die Lohe nach den ersten Spielen.
Jannik musste im Anschluss gegen die 1 aus Leteln ran. Er fand überhaupt nicht in sein Spiel und kassiert die 2te Saisonniederlage.
Auch Marco hatte in seinem 2ten Spiel große Schwierigkeiten. Er lag schon 0:2 zurück und konnte sich grade so in den alles entscheidenen 5ten Satz kämpfen. Doch in diesem unterlag er seinem Gegner noch mit 7:11.
Steven war an diesem Abend hochmotiviert und in Topform. Das sah man auch im nächsten Spiel. Er zwang dem Gegner wieder sein Spiel auf und siegte wieder ganz stark mit 3:1.
Auch Jannik R. wollte etwas auf das Loher Punktekonto packen. Er lag in seinem 2. Einzel schon 0:2 in Sätzen zurück und die Lage schien aussichtslos.  Doch er nahm sich ein Herz und kämpfte sich zurück ins Spiel. Er schupfte mit seinem Gegenüber fleißig um die Wette und gewann die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz wechselte die Führung ständig und jeder Ballwechsel zog sich wie ein Kaugummi. In der Entscheidungsphase herrschte absolute Ruhe in der Halle. Alle hielten den Atem an und Jannik machte den wichtigen Punkt.
Steven musste noch gegen den Topspieler aus Leteln ran. Doch auch an einem Supertag, hatte Steven keine Chance und unterlag 0:3.
Jannik und Marco konnten anschließend alles klar machen. Aber dafür mussten beide ihr Spiel gewinnen. Und das taten sie. Gnadenlos!
Jannik gab zwar einen Satz ab, doch in ernsthafte Probleme kam er nicht. Marco spielte auch konsequent sein Spiel und gewann hochverdient 3:0.
Insgesamt siegten die Loher Jungs 8:5.
Eine echt starke Mannschaftsleistung in der jeder etwas zum Sieg beitrug. Alle haben 100% gegeben.
Denn auf der Lohe heißt es: " Einer für alle, alle für einen! "
Danke für so ein tolles Spiel!

 

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 46 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner