Unser Besucherzähler

548657
 Tischtennis-Freaks bisher Tischtennis-Freaks bisher548657

Anmeldung



Gewonnen ist gewonnen
Unsere Jungen eröffneten die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel gegen die Jugendmannschaft des TTC Rahden.
Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Jannik Rüffer musste erstmals Noah Ludwig ins Spielgeschehen eing
reifen. Jannik und Marco mussten direkt nach Schulschluß den Weg nach Rahden antreten. Alle waren gespannt wie der Abend so laufen würde. Da das Hinspiel schon mit 8:1 gewonnen wurde, standen die Chancen eigentlich ganz gut. Aber schon während der Einspielphase fiel auf, dass die Rahdener Jungs sich nach Ablauf der Hinrunde merklich verbessert hatten. Nach kurzer Eingewöhnung an das schummrige Hallenlicht begannen die Doppelspiele mit leichter Verspätung.
Jannik und Marco merkte man die fehlende Spielpraxis der letzten Ferienwochen deutlich an. Beide produzierten deutlich zu viele eigene Fehler. Trotzdem siegten sie glatt in 3 Sätzen.
An der Nachbarplatte debütierte das neu gegründete Doppel mit Steven und Noah. Die Chemie zwischen den beiden Youngsters stimmte sofort. Noah hatte die Anweisung den Ball sicher im Spiel zu halten und Steven sollte versuchen den Punkt zu machen. Beide hielten sich genau an die Marschrute und gaben nur den 2. Satz in der Verlängerung ab. Ein guter Einstand der mit dem 2. Punkt an diesem Abend belohnt wurde.
Marco, Jannik und Noah starteten anschließend ihre Einzelspiele an 3 Platten. Gewohnt souverän erledigten Marco und Jannik ihre Arbeit. Trotz vieler Fehler waren die Siege nie in ernsthafter Gefahr, aber in den kommenden Spielen muss das besser werden.
Noah spielte in seinem allerersten Einzelspiel zunehmend auf Augenhöhe mit seinem Gegner. Er steigerte sich im Spielverlauf und war im 2. und 3. Satz gleichstark. Letztendlich verlor er etwas unglücklich in 3 Sätzen.
Steven hatte einen Sahnetag erwischt. Er knallte seinem Gegenüber die Bälle nur so um die Ohren. Egal was sein Gegner auch versuchte, Steven hatte die bessere Antwort. So holte er den 5. Punkt für die Loher Jungs.
Nun mussten Jannik, Marco und Steven in die zweite Runde der Einzelspiele gehen. Jannik unterschätzte seinen Gegner und kam nicht richtig ins Spiel. Er musste über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen um zu siegen. Marco und Steven brauchten dagegen nur 3 Sätze um die entscheidenden Punkte zu holen. So musste Noah leider nicht mehr zu seinem 2. Einzelspiel antreten, wo er vielleicht eine Siegchance gehabt hätte.
Der Endstand lautete 8:1.

 
free pokerfree poker

Wer ist online

Wir haben 42 Gäste online
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner